Land Vorarlberg

Videos

S 18: Beide Varianten sind technisch umsetzbar

08.10.2019
  • Aufrufe: 1010

LH Wallner und LSth. Rüdisser: Voraussetzungen für Trassenentscheidung im Jahr 2020 geschaffen Die ASFINAG investiert bis 2025 mehr als 454 Millionen Euro in die Vorarlberger Autobahnen und Schnellstraßen. Im Vordergrund stehen dabei der Aus- und Umbau der Anschlussstellen sowie die nötige Entlastung des Unteren Rheintals mit dem Bau der S 18. Bei diesem Projekt sind die Probebohrungen abgeschlossen mit dem Ergebnis, dass beide zur Wahl stehenden Varianten – Z und CP – technisch umsetzbar sind. „Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass bis Mitte kommenden Jahres die Trassenentscheidung getroffen wird“, so Landeshauptmann Markus Wallner im Pressefoyer am Dienstag, 8. Oktober. Das bestätigte auch ASFINAG-Vorstand Hartwig Hufnagl.

 

Meistgesehene Videos