Land Vorarlberg

Videos

Kräfte bündeln in der SOKO illegales Glücksspiel

12.12.2017
  • Aufrufe: 83

LH Wallner und LR Schwärzler: Ziel sind strengste Kontrollen und konsequente Schließungen Die Bekämpfung des illegalen Glücksspiels wird auch im Jahr 2018 ein Schwerpunkt der Sicherheitsarbeit in Vorarlberg bleiben, betonten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Erich Schwärzler im Pressefoyer am Dienstag, 12. Dezember. Im Rahmen einer neuen "SOKO illegales Glücksspiel Vorarlberg" werden Polizei, Finanzpolizei und Bezirkshauptmannschaften ihre enge Zusammenarbeit nochmals intensivieren, um die zur Verfügung stehenden Kräfte optimal zu bündeln. Landeshauptmann Wallner dankte den zuständigen Behörden für ihre engagierte Arbeit und verwies auf die in der Vergangenheit bereits erzielten Erfolge. Allein im Zeitraum Jänner bis Oktober 2017 wurden landesweit 269 Kontrollen durchgeführt, mehr als 370 Glücksspielgeräte beschlagnahmt und fast 100 Lokale behördlich oder von den Betreibern selbst geschlossen. "Das ist unser Ziel – nicht nur die Kontrolle, sondern die konsequente Schließung illegaler Spiellokale", sagte Wallner. Das Land tue im Rahmen seiner Möglichkeiten alles, um die gesetzlichen Möglichkeiten zu verbessern. Die Verschärfungen im Wettengesetz und im Baugesetz zeigen bereits Wirkung. Aber auch der Bund müsse mitziehen, so Wallner. Vorarlberg werde daher bei der neuen Bundesregierung sofort auf eine Verschärfung des Glücksspielgesetzes drängen

 

Meistgesehene Videos